Local Knowledge.
Global Expertise. 

Grußwort des Schirmherrn

Standort Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Energiewende ist dieses Jahr das Motto der Konferenz. Ein Schokoladenfabrikant als Schirmherr ist hier auf den ersten Blick nicht selbstverständlich. Doch das Thema Energiewende ist für mich seit den achtziger Jahren von besonderer Bedeutung: Der Reaktorunfall in Tschernobyl hat damals dazu geführt, dass keine unverstrahlten Haselnüsse mehr zu bekommen waren – ein für uns essenzieller Rohstoff. Mit Schrecken musste ich feststellen, dass eine Schokoladenfabrik, die mit der Atomwirtschaft zunächst gar nichts zu tun hat, durch Verstrahlung unserer landwirtschaftlichen Vorprodukte, existenziell getroffen wurde.

Ich habe damals beschlossen, selbst Alternativen zu dieser unverantwortlichen Technologie zu schaffen. Aus dieser Vision heraus ist die Firma Ritter Energie und Umwelttechnik entstanden. Dort produzieren

und vertreiben wir seit 1989 ökologische Heizsysteme, bei denen die Solarthermie im Mittelpunkt steht. Der Einstieg in den Wärmemarkt war eine strategische Entscheidung, denn dort fällt über die Hälfte des Primärenergieverbrauchs in Deutschland an. Die öffentliche Aufmerksamkeit in Deutschland beschränkt sich dagegen meist auf den Strom.

Auch im Stromsektor haben ursprünglich belächelte Technologien eine ungeheure Dynamik entwickelt.

Technischer Fortschritt „made in Germany“ hat, auch dank politischer Förderung, Preisreduzierungen in nie erwartetem Ausmaß ermöglicht. Windenergie & Co. tragen heute schon mehr zum Energiehaushalt Deutschlands bei als die Atomwirtschaft und haben nebenbei auch zu einem Preisverfall um ein Drittel an den Strom börsen geführt. Und dies alles ohne giftigen Müll und Gefährdung der Bevölkerung.

Es ist unsere Aufgabe als Unternehmer, uns diese Stärke der deutschen Wirtschaft nicht von einer wankelmütigen Politik aus den Händen nehmen zu lassen. Deutschland – und das spürt man immer, wenn man mit ausländischen Unternehmern redet – ist der Standort für hochqualitativen Maschinenbau im Speziellen und für Hochtechnologie im Allgemeinen. Der energetische Umbau der Industriegesellschaft ist für uns eine Jahrhundertchance, auch was den Export betrifft. Es ist keine Frage, ob die Energiewende weltweit stattfindet, die Frage ist, ob wir führend daran teilnehmen.

 

Alfred Ritter

Vorsitzender des Beirats von Ritter Sport und Vorsitzender

des Beirats von Ritter Energie- und Umwelttechnik

Alfred Ritter, Schirmherr
Afred T. Ritter